Mobile Guide Promotion - App Builder

In 12 Schritten zu einer erfolgreichen Mobile-Guide-Vermarktung

Abonnieren Sie unsere Spotlio-News mit den neuesten Erkenntnissen aus dem mobilen Marketing.

[yikes-mailchimp form=“2″]

Voilà! Sie haben soeben die Entwicklung Ihrer Mobile Guide-App abgeschlossen und bereiten die Einführung in die App-Stores vor, wo Millionen zukünftiger Kunden sofort den Nutzen erkennen und die App herunterladen werden. Lehnen Sie sich einfach zurück, während die Benutzer die App im App-Store ausfindig machen, und sehen Sie zu, wie sich Ihre Einnahmen vervielfachen. So funktioniert es, nicht wahr?

LaDaurada - Mobile Marketing Blog

Dies könnte Ihr Mobile Guide von Spotlio sein, mit dem Sie Ihre Umsätze durch kundenorientiertes mobiles Marketing nach oben treiben.

Unglücklicherweise verkennen allzu viele Besitzer von Mobile Guides die Mängel der App-Store-Suchsysteme und die Wichtigkeit, eine Pre-Launch-Checkliste für die Vermarktung ihres Mobile Guide zu erstellen. Einfach ausgedrückt, besitzen der Apple App Store und Google Play schlecht funktionierende Suchsysteme, die nicht geeignet sind, um das explodierende Angebots- und Nachfragevolumen des Mobile-App-Ökosystems zu erfüllen.

Die gute Nachricht ist, dass es Hunderte von offensichtlichen und weniger offensichtlichen Wegen gibt, um Ihre App zu vermarkten und bei der Zielkundschaft Begeisterung hervorzurufen. Hier erläutere ich Ihnen 12 Schritte zur Vermarktung Ihres Mobile Guide:

  1. Erstellen Sie eine für Mobilgeräte optimierte Microsite. Diese einfache, klare und effektive Landing-Page wird Ihre App präsentieren und Benutzer nur zu einer Handlung aufrufen: Ihre App herunterzuladen. Sehen Sie sich als Beispiele Instagram, Spotlio und Tinder an.
  2. Wecken Sie bei Ihrer bestehenden Kundschaft Interesse für die Mobile-Guide-Apps. Nutzen Sie einige Wochen vor der Markteinführung Ihren Blog und E-Mail-Newsletter, um das Vermarktungsfeuerwerk zu zünden. Durch einen exklusiven Blick auf die App werden sich Ihre Kernkunden wie VIPs fühlen und so eher bereit sein, ihre Informationen zu teilen, wenn Sie einen Anreiz wie Frühkauf oder kostenlose Probemitgliedschaft in Aussicht stellen.
  3. Wenden Sie sich an die Presse. Eine der lange bewährten Methoden bei der Einführung einer neuen App (oder eines neuen Unternehmens) ist die Einbeziehung der Presse. Suchen Sie Journalisten und Zeitschriften in Ihrer Branche und nehmen Sie mit diesen persönlich Kontakt auf, um Ihre Neuigkeiten weiterzugeben. Machen Sie sie der Presse schmackhaft und bieten Sie den größeren Akteuren Exklusivität an, sollte dies sinnvoll sein.
  4. Ermitteln Sie die Meinungsbildner. Finden Sie treue Blogger und Anhänger der Branche, die als Bindeglieder für Ihre Mobile-Guide-App fungieren können. Dies sind die Stimmen, auf die Ihr Publikum hört, wenn neue Produkte auf den Markt kommen, daher sollten Sie sicherstellen, dass Sie sich und den Wert Ihres Produkts dort bekanntmachen.
  5. Erstellen Sie ein Werbevideo. Gehen Sie aus sich heraus und zeigen Sie Ihre menschliche Seite. Ein Hauch Komik oder zum Nachdenken anregende Kreativität hat eine große Reichweite und das Video bleibt das weitverbreitete Medium unserer Generation.
  6. Bereiten Sie Ihren Mobile Guide für die App-Stores vor. Kopieren Sie nicht einfach den Inhalt Ihrer Website in die mobile App-Beschreibung. Fassen Sie sich kurz und bündig, verwenden Sie die minimale Anzahl an Wörtern (etwa 80 bis 100 pro Seite), um den Nutzen Ihrer App zu vermitteln, und wählen Sie ansprechende bildschirmfüllende Screenshots der App.
  7. App-Store-Optimierung (ASO). ASO ist die SEO, die Suchmaschinenoptimierung des mobilen Zeitalters. Die exakte Bestimmung der Zielkunden, die Auswahl der perfekten Keywords und die Übersetzung Ihrer Beschreibung kann den Unterschied ausmachen zwischen gefunden werden und auf Nummer 973 im App-Store sitzenbleiben. KISSMetrics hat ein paar tolle Ratschläge zur App-Store-Optimierung.
  8. Verwendung von Deep Links für maximale Downloadzahlen. Unter Deep Linking versteht man das direkte Starten des eigenen Mobile Guide direkt aus einer URL heraus. Dies ist der Schlüssel für frühzeitige App-Werbung, denn es ermöglicht jeder Person, die App durch einen einzigen Klick zu öffnen, anstatt auf eine andere Website oder den App-Store weitergeleitet zu werden. Weitere Informationen zum Deep Linking finden Sie hier.
  9. Seien Sie sozial. Soziale Medien sind wie Brennstoff auf Ihr kleines Lagerfeuer – es kann schnell außer Kontrolle geraten – was in diesem Fall eine gute Sache ist. Finden Sie trendweisende Hashtags und soziale Meinungsbildner und folgen Sie ihnen. Testen Sie kreative Wege, um die Markteinführung Ihrer App bekanntzumachen.
  10. Installieren Sie Viral Loops. Die beste Methode, um die Bekanntheit eines neuen Mobile Guide zu steigern, ist die Mundpropaganda. Installieren Sie einen Sharing-Mechanismus, der Ihre Erstnutzer anspornt, je fünf Freunde einzuladen, indem sie sich mit Facebook oder Twitter verbinden. Der Zugriff auf Premiumfunktionen oder einen Monat kostenfreie Nutzung für jede Empfehlung kann ein starkes Argument für die Werbung neuer Nutzer sein.
  11. Achten Sie auf Rezensionen für Ihren Mobile Guide. Beim Ranking Ihres Mobile Guide spielen Rezensionen und Bewertungen für App-Stores eine große Rolle. Ermutigen Sie die Nutzer, Ihre Apps zu rezensieren und reagieren Sie sofort und direkt auf negative Bewertungen.
  12. Seien Sie kreativ. Die Welt der App-Stores ist noch ein junger, etwas unbeholfener Marktplatz, der nach seinem Fundament sucht. Achten Sie aufmerksam auf Neuigkeiten und Änderungen bei der ASO, aber fürchten Sie sich nicht, etwas Unkonventionelles auszuprobieren. Vertrauen Sie Ihren Instinkten und experimentieren Sie, um Ihr Ranking immer weiter zu verbessern und den Bekanntheitsgrad Ihres Mobile Guide zu steigern.

Während Experiment und Kreativität in den Kinderschuhen der App-Vermarktung empfehlenswert sind, kommen Sie dennoch nicht um Grundlegendes herum. Erstellen Sie eine speziell auf Ihre Anforderungen zugeschnittene Pre-Launch-Checkliste und informieren Sie sich, wie andere Leute vor Ihnen vorgegangen sind. Verstehen Sie die Regeln, um sie zu durchbrechen, und erkennen Sie, dass der Download nicht das endgültige Ziel ist. Wenn Sie Ihren Kunden weiterhin zuhören und dort, wo es sinnvoll ist, Mehrwert liefern, können Sie mit dauerhaftem starken Engagement und monatlich mehr motivierten Nutzern rechnen, die Ihnen bei der Verbreitung und Verbesserung Ihres Mobile Guide helfen.

Wenn Sie mehr über diese Themen erfahren oder einfach mit einem unserer erfahrenen Designer von Mobile-Marketing-Tools sprechen möchten, geben wir Ihnen gerne eine kostenfreie Beratung.

KONTAKTIEREN SIE UNS

KOSTENLOSER SPOTLIO-DEMO-APP
WEITER EMPFEHLEN
FÜR SPOTLIO NEWS ANMELDEN

No Comments

Post A Comment

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website.
More about the use of cookies

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close